Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Umgang mit Wertekonflikten in der Mediation

13.06. - 16:00 - 20:00

Wenn in Konflikten identitätsbasierte Werte (scheinbar) angegriffen werden, reagieren die beteiligten Personen häufig mit einer sehr hohen Emotionalität und einem starken Verharren auf den eigenen Positionen. Mit einem besseren Verständnis für Wertekonflikte und den richtigen Fragen, können Mediator*innen die Konfliktparteien trotz dieser Dynamik gut durch die Mediation begleiten.
Der Workshop richtet sich an ausgebildete Mediator*innen. Gemeinsam wird ein vertiefter Blick auf Phase 3 geworfen und es wird sich unter anderem mit folgenden Fragen beschäftigt: Wie kann ich als Mediator*in erkennen, ob es sich um einen interessens- oder einen wertebasierten Konflikt handelt? Worin unterscheiden sich diese Konflikttypen? Darüber hinaus wird konkretes Handwerkszeug für den Umgang mit Wertekonflikten in der Mediation vermittelt, das mit Hilfe einer Praxisübung erprobt wird.
Es werden 3,5 Ausbildungsstunden bescheinigt, die für die (Verlängerung der) gesetzlichen Zertifizierung oder Lizensierung beim BM genutzt werden können.

Referent*innen: Lena Marleaux (Mediatorin und Ausbilderin für Mediation (BM®)); Abdulehad Kılıçtaş (Mediator)

Kontakt:
Jasmin Hoffmann
hoffmann@ikm-hamburg.de
+49 40 28 00 68 52

Veranstaltungsort

Institut für Konfliktaustragung und Mediation e.V. (ikm)
An d. Alster 40
Hamburg, Hamburg 20099 Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

ikm e.V. – Institut für konstruktive Konflikaustragung und Mediation
Telefon:
040 / 2800 6852
E-Mail:
info@ikm-hamburg.de
Veranstalter-Website anzeigen